Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

Beiträge zur Haltung, Gesundheit, Unterbringung etc.

Moderatoren: Bonny, JimKornnatter, Demira

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Administrator
Beiträge: 1982
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 20:12
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#1 Beitrag von Seriva Senkalora »

Hallo zusammen,

aktuell probiere ich mich an verschiedenen Bodengründen für die BraPlast Dosen im Aufzuchtrack. Wenngleich die Jungtiere hier maximal ein halbes Jahr drin verweilen (und danach in kleine Terrarien mit Erde und Co. umziehen), möchte ich ihnen natürlich auch in den kleinen Boxen (1,3 und 3 Liter) einen vernünftigen Bodengrund anbieten. Als Kriterien zählt für mich:
  • grabfähig
  • saugfähig
  • nicht schimmelnd
  • nicht zu staubig
  • nicht scharfkantig
  • und preislich attraktiv
Alles was ich bis dato verwendet habe war mehr oder weniger nicht das Gelbe vom Ei:
  • Pinienrinde-Erde-Gemisch (analog der Terrarien) schimmelt in den kleinen Boxen sehr schnell,
  • Korkstreu ist zu hart und führt beim Verschlucken zu tödlichen Verstopfungen,
  • Buchenhack ist scharfkantig und schimmelt auch,
  • Kleintierstreu ist zu scharf und schimmelt,
  • Küchenpapier ist auf Dauer eine Sauerei,
  • ebenso das Wabenpapier,
  • Hanfeinstreu fällt schnell in sich zusammen,
  • Aspen ist ebenfalls nur kurzzeitig "fluffig" (und sauteuer) und
  • Tierwohl/Chipsi super ist auch schnell fies, schimmelt aber wenigstens nicht so schnell.
Aktuell versuche ich es mit Kokosziegeln, die müssen aber gut angetrocknet sein (nicht zu trocken, sonst sind sie staubig).

Was nehmt ihr denn so?

LG
Seriva
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.
(Konfuzius)

Bild

Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 118
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 15:00
Wohnort: Heidelberg

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#2 Beitrag von Basti »

Ich kann dir das Weichholzgranulat Grade 6 und Grade 7 von Lanzo-Herp empfehlen. Ist aber verhältnismäßig teuer.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
MH-Kornnattern
Beiträge: 232
Registriert: So 15. Feb 2015, 05:18
Wohnort: Heilbronn, Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#3 Beitrag von MH-Kornnattern »

Ich hab mir jetzt Mal für das Übergangsterrarium Zoo Med Aspen Snake Bedding 26,4 L, Bodengrund, Schlangen Einstreu und bin damit sehr zufrieden.
Es schimmelt nicht, auch wenn es mal über eine Zeit lang nass/feucht ist, ist staubfrei und absolut nicht scharfkantig, ebenso buddelt sich die 0.1 Cinder Bloodred Tessera Motley dort gerne ein und man kann auch noch die Gänge erkennen, die sie gezogen hat, was bei anderem Einstreu nicht so der Fall ist.
Ich werd mir das auf jeden Fall wieder holen und werd damit auch meine anderen Terrarien bestücken.

LG, Micha
Bild
MH-Kornnattern ist, seit dem 06. Juli 2020, eine, beim deutschen Patent- & Markenamt, eingetragene Wortmarke.

Benutzeravatar
SadisticSmartass91
Beiträge: 495
Registriert: So 13. Jan 2013, 13:55
Wohnort: Friedrichstadt

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#4 Beitrag von SadisticSmartass91 »

Ich bin letztes Jahr von Chipsi Super auf Chipsi Qualitäts Exotenstreu - Extra small umgestiegen.
Das ist preislich ok, staubt weniger, ist weniger scharfkantig/spitz und schimmelt nicht ganz so schnell. Ich bin allerdings auch gleichzeitig auf größere Boxen (von den 5l Samla auf die 11l) umgestiegen, eben weil es in den kleinen Boxen so schnell schimmelt egal welche Streu man nimmt. Den ersten Monat bleiben die Tiere in den kleinen Boxen, danach gehts in die größeren wo sie zur Not auch bis zu 1 Jahr drin bleiben können.
When someone annoys you it takes 42 muscles in your face to frown, BUT it only takes 4 muscles to extend your arm and slap that idiot upside the head.

volcom2
Beiträge: 3
Registriert: Di 24. Sep 2019, 13:33

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#5 Beitrag von volcom2 »

Ich bin bei meinen Köpys jetzt auf das Kokoseinstreu von ReptiBlock gewechselt.
Für Schlüpflinge gibt es extra den Hatchling Block, welcher das Prädikat "gut" von mir erhalten hat. :)

MfG Mathes

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Administrator
Beiträge: 1982
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 20:12
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#6 Beitrag von Seriva Senkalora »

Danke für die Antworten.
Allerdings beantwortet leider nur eine meine Frage. ;)

Terrarien, 5 bzw. 11 Liter Boxen und Köpy-Racks sind leider allesamt was anderes und deutlich größer als 1,3 und 3 Liter BraPlast. In den Terrarien habe ich richtige Erde gemischt mit feiner Rinde, das ist einfach das Beste was man reintun kann und in den größeren Boxen komme ich auch gut mit dem Rinde-Erde-Gemisch klar. Nur die kleinen Boxen für die ersten 6 Monate treiben mich in den Wahnsinn. :-D Sobald die dann in die Aufzuchtterrarien umziehen, ist alles tutti.

Der Humusziegel scheint aktuell zu funktionieren, wenn es nicht zu nass verwendet wird.

Vielleicht tausche ich beim Umzug auch die kleinen Aufzuchtracks gegen größere Boxen aus, mal schauen wie viel Platz ich dafür freimachen kann.
War aber nicht geplant, ich finde die kleinen Boxen eigentlich ganz gut.


Basti hat geschrieben: Di 23. Feb 2021, 13:09Ich kann dir das Weichholzgranulat Grade 6 und Grade 7 von Lanzo-Herp empfehlen. Ist aber verhältnismäßig teuer.
Das Lanzo sieht dem Tierwohl wieder recht ähnlich, fliegt das auch "überall rum"? Die Tierwohl-Schnipsel schleppt man schnell durch's ganze Haus, egal wie ordentlich man das umfüllt.


LG
Seriva
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.
(Konfuzius)

Bild

volcom2
Beiträge: 3
Registriert: Di 24. Sep 2019, 13:33

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#7 Beitrag von volcom2 »

Hi Seriva,

also die ReptiBlock Hatchling Blöcke kannst du durchaus auch für die BraPlast Dosen verwenden. Es sind ja quasi Kokoshumusziegel nur mit dem Vorteil/ der Gewissheit, dass Sie 3 mal durchgewaschen sind und der Staubanteil auf ein Minimum reduziert wird. Und preislich natürlich attraktiv, da ein Block ca. 70-80L Einstreu ergibt.

Mir würde kein Punkt einfallen der Deine Kriterien Nicht erfüllt.

MfG Mathes

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Administrator
Beiträge: 1982
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 20:12
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#8 Beitrag von Seriva Senkalora »

Ich schaue mir das mal an, danke. :up:

LG
Seriva
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.
(Konfuzius)

Bild

Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 118
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 15:00
Wohnort: Heidelberg

Re: Bodengrund BraPlast Aufzuchtboxen

#9 Beitrag von Basti »

Das Weichholzgranulat von Lanzo fliegt meines Erachtens nicht überall herum wie es beispielsweise bei Kleintiereinstreu der Fall ist. Hausarbeit bzw. Staubsaugen ist allerdings auch ein Hobby von mir :-D

Ich habe mich für dieses Einstreu entschieden, da es vor allem extrem staubarm ist und - zumindest bei mir - noch nie geschimmelt hat.

Aber das mit den Kokoshumusziegel hört sich auch echt nicht schlecht an!

Antworten