Farbvarianten.de

Das Kornnatter Farbzuchtforum

 

  Farbvarianten-Lexikon  * Anmelden   * Registrieren * FAQ    * Impressum     * Suche  

 
Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 09:40

Foren-Übersicht » Cornsnake Lounge » Ernährung




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor
Suche nach:
Nachricht

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 09:22
Beiträge: 136
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag Verfasst: Di 4. Okt 2016, 08:25 
Nach oben  
Hallo ihr lieben,

ich hab ein kleines Problem.
Als ich gestern meinen Loki füttern wollte habe ich gesehen als ich Ihn raus nahm, dass er eine halb verdaute Maus wieder ausgewürgt hatte!
Die letzte Fütterung lag 6 Tage zurück!
Ich habe leider gestern erst gemerkt das die Temperatur im Terrarium auf der kühlen Seite ca 20 Grad beträgt. (Also leicht zu niedrig)
Die Luftfeuchtigkeit liegt kontinuierlich zwischen 50-60%
Aber macht ein Temperatur unterschied von 3-4 Grad soviel aus???
Kann es sein das es einfach zu kalt im Terrarium ist????

Oder liegt es doch vielleicht am Herbstanfang???

Sonst macht er einen guten Eindruck!
Werde das einfach mal weiter Beobachten

MfG

_________________
Es gibt keine dummen Menschen, manche haben einfach viel Pech beim denken

 Profil  

Offline

Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:12
Beiträge: 337

Beitrag Verfasst: Di 4. Okt 2016, 16:18 
Nach oben  
Hallo,
Die Verdauung läuft etwa ab 25 Grad richtig rund.
Nach 6 Tagen wieder auswürgen deutet schon etwas nach niedrigen Temperaturen hin....vorallem ist es die letzten Tage kälter geworden, dann wird es auch im Terra allgemein kälter (auch Nachts). Wenn dein Tier nun keinen geigneten Platz mit min. 25 Grad findet kann das passieren. Kann aber auch sein dass eine Häutung ansteht....

Ich würde dir raten in den Wintertagen eine stärkere Beleuchtung zu nutzen damit du die nötige Wärme zusammen bekommst aber die Beleuchtungsdauer dafür etwas runter schrauben....
Auf jeden Fall jetzt min. 7-10 Tage nicht füttern sodass dein Tier sich von der Kotzerei erholen kann.

 Profil  

Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Dez 2012, 20:12
Beiträge: 1547
Wohnort: Euskirchen

Beitrag Verfasst: Di 4. Okt 2016, 17:11 
Nach oben  
Die Verdauung läuft auch bei 16°C noch. 20°C sind kein Grund fürs Auswürgen.
Die kennt das Tier ja eh. Sollte es zumindest. ;)

LG
Seriva

_________________
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.
(Konfuzius)

Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Administrator

Registriert: So 11. Nov 2012, 21:29
Beiträge: 2176

Beitrag Verfasst: Di 4. Okt 2016, 18:04 
Nach oben  
Aber nur wenn die Maus schön frisch war. ;)

Ich würde es ein bisschen wärmer machen und nächste Woche Samstag ein kleines Futtertier geben und dann wieder ganz normal füttern. Wenn ab Woche 2 und 3 alles drin bleibt gibt es wohl kein Problem.

_________________
"Zum Lügen gehören immer zwei, einer der lügt und einer der's glaubt."

 Profil Website besuchen  

Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Dez 2012, 20:12
Beiträge: 1547
Wohnort: Euskirchen

Beitrag Verfasst: Di 4. Okt 2016, 19:24 
Nach oben  
Es war doch nur auf der kühlen Seite "zu kalt".
(Das Gefälle bis 20°C tags ist bei mir jetzt im Herbst btw Standard und da kotzt auch keiner.)
Ich gehe davon aus, dass es also auch wärmere Ecken gab?

Dennoch schließe ich mich hier an:
In Ruhe lassen, in zwei Wochen frühestens füttern und beobachten.

LG
Seriva

_________________
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.
(Konfuzius)

Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 09:22
Beiträge: 136
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag Verfasst: Mi 5. Okt 2016, 06:20 
Nach oben  
Hey Leute ich danke euch schon mal für eure Antworten!!!
Also im Terrarium habe ich auch eine wärme Ecke so wie es sein soll ;)
Ich habe jetzt mal die Lampe ausgetauscht. Habe auch die Heizung in der Wohnung angemacht, da es wie DEEZNUTZ schon sagte kälter geworden ist.
Habe am selben Tag auch kleinere Futtermäuse geholt und werde es in 10-14 Tagen mit der kleineren Futtermaus probieren und beobachten!
Kann es auch sein das es an zu großem Futter gelegen hat??????

_________________
Es gibt keine dummen Menschen, manche haben einfach viel Pech beim denken

 Profil  

Offline

Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:12
Beiträge: 337

Beitrag Verfasst: Mi 5. Okt 2016, 11:04 
Nach oben  
Hi,

wenn ich mich nicht täusche ist dein Loki erst 1 Jahr alt oder? Also noch relativ jung.

Hier kann es schon sein, dass die Maus etwas zu groß war.... Nach deiner Beschreibung "glaube" ich, dass es von allem etwas war was zum Auswürgen geführt hat.
Kommt auch darauf an wie die ausgewürgte Maus ausgesehen hat... Die Magensäure zersetzt das Tier ja mehr oder weniger von außen nach innen... und nach 6 Tagen sollte das Tier bei optimalen Temperaturen schon fast oder ganz verdaut sein...

- Wenn das ausgewürgte Tier nach 6 Tagen immer noch nach Maus aussieht kannst du davon ausgehen dass es zu kalt war. Die Verdauung ist einfach nicht richtig in Gang gekommen deshalb ist die Maus fast unverdaut wieder ausgewürgt worden. Wie gesagt ab etwa 25 Grad läuft sie richtig rund also optimal! Je weiter du mit der Temperatur runter gehst desto eingeschränkter ist die Verdauung...Bedeutet aber nicht dass die Schlange auch bei niedrigeren Temperaturen nicht verdauen kann. Kommt halt dann darauf an wie groß das Futtertier ist.

- Wenn das ausgewürgte Tier nach 6 Tagen aber nicht mehr nach Maus aussieht sondern nur noch ein Breiklumpen dann kannst du davon ausgehen dass die Maus zu groß war. Hier hat die Verdauung zwar arbeiten können hat jedoch die große Menge nicht in der Zeit geschafft bevor sie verdirbt..

Also hattest du vielleicht eine etwas zu große Maus bei etwas zu geringer Temperatur.....

Was die "wärmeren" Bereiche in deinem Terra betrifft ist das leider nur die halbe Miete... Wenn dein Tier sich dort wo es wärmer ist unwohl/beobachtet fühlt wird es dort auch ungern verdauen wollen da diese vielleicht zu wenig Sichtschutz bieten...erst recht wenn Tiere noch jung sind, dann sind sie eher scheu. Kann also gut sein, dass dir trotz Sonnenplatz die Schlangen kotzen.
Deswegen lieber die Grundtemperatur im Terrarium etwas erhöhen (2-3 Grad reichen oftmals) dann gehst du auf Nummer sicher ;-))

Du hast genau dass getan was ich in diesem Fall auch gemacht hätte und habe!

also stärkere Birne rein, kleinere Futtermäuse besorgt und 1-2 Wochen in ruhe gelassen, täglich frisches Wasser und das Kotzen war ne einmalige Sache!

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 09:22
Beiträge: 136
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag Verfasst: Mi 5. Okt 2016, 11:21 
Nach oben  
Ja er ist jetzt 1 Jahr und 2 Monate alt!
Wie du auch meintest ist es ein Spiel von allen Faktoren gewesen.

Ich finde bei manchen Größen ist es schwer die perfekte Futtergröße anzubieten!
Für Speckies ist Er eigentlich zu groß (zu schwer), aber wenn ich mir manchmal anschaue was sie als Springer durch gehen lassen, frage ich mich ob das dann doch nicht eine Nummer zu groß ist?!?!?

Naja wie gesagt ich hab jetzt erst mal ein paar Speckies geholt und werde die verfüttern.
Dann stelle ich langsam um auf Springer

_________________
Es gibt keine dummen Menschen, manche haben einfach viel Pech beim denken

 Profil  

Offline

Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:12
Beiträge: 337

Beitrag Verfasst: Mi 5. Okt 2016, 11:43 
Nach oben  
Wieviel wiegt denn dein loki jetzt in etwa? Mit 14 Monaten sollte er auch nicht mehr ganz so klein sein und auch nen kleinen Springer locker vertagen.
In diesem Alter wachsen die Tiere rasant schnell. Also Wenn du eine 10ner Packung Springer kaufst und jeweils immer die kleinste Maus verfütterst sollte die Größte Maus am Ende kein Problem sein.

Ich richte mich eher ehrlich gesagt nach der "Dauer" der Verdauung und nicht so nach Größe und Menge der Futtertiere... Bei mir wird es aber im Terrarium nicht kühler als 23 Grad Tagsüber und 19 Grad Nachts muss ich dazu sagen. Sommer wie Winter habe ich eigentlich relativ konstante Temperaturen glücklicherweise....

Wenn ich einen Speki füttere und das Tier ist nach 1-2 Tagen wieder unterwegs dann weis ich das war zu wenig und gebe dem Tier das nächste mal 2 Spekis. Wenn ich dann merke aha auch nach 2 Spekis ist das Tier nach 1-2 Tagen schon wieder unterwegs dann werden die Mäuse grösser usw....

Meiner Meinung nach ist die Futtermenge optimal wenn das Tier so 4-5 Tage für die Verdauung braucht. Andere sehen das natürlich anders :-))

So mache ich das zumindest mit meinem Jungtieren bis ich ihre individuellen Futtergewohnheiten besser einschätzen kann.

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 09:22
Beiträge: 136
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag Verfasst: Do 6. Okt 2016, 06:40 
Nach oben  
Also ich muss dazu sagen das der Loki meine erste Kornnatter ist!
Ich bin vor kurzem Umgezogen, daher kam auch der Temperatur unterschied.
Vorher hatte ich mit einem ehmaligen Kollegen zusammen gewohnt, der etwas mehr Erfahrung zu schien hatte!
Naja jetzt wo ich mich alleine um Loki kümmere, ist mir dann doch aufgefallen, dass Er für sein knappes Jahr ziemlich klein war.
Als ich umgezogen bin hatte er knappe 53 Gramm, es war auch das erste mal das ich Ihn gewogen hatte.
Hatte vorher ehrlich gesagt nicht die Ahnung und mich zu sehr auf den anderen verlassen!!

Als ich nach dem Umzug Ihn mal gewogen hatte und Ihm eine weitere Woche Eingewöhnungzeit gab, habe ich Ihn dann mit Spingern gefüttert.
Er hat die ersten 4 auch sehr gut vertragen und ich konnte Ihm beim wachsen zusehen.
Bis auf die letzte Maus vom Päckchen!!
Heute muss ich sagen das er auch beim fressen der Maus verdammt lange gebraucht hat im gegensatz zu den anderen vorher.

Aber ich habe jetzt die Lampe getauscht und habe jetzt auch 23 Grad tagsüber und 18-19 Grad Nachts.
Ich werde Ihn trotzdem erstmal mit Speckies wieder ans Futter gewöhnen.
Das wiegen steht vor der nächsten Fütterung auch wieder auf dem Plan.

Aber mal was anderes nebenher, wie messt ihr denn die Länge eurer Schützlinge?? Mit einer Schnur??

_________________
Es gibt keine dummen Menschen, manche haben einfach viel Pech beim denken

 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » Cornsnake Lounge » Ernährung

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron

Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de