Farbvarianten.de

Das Kornnatter Farbzuchtforum

 

  Farbvarianten-Lexikon  * Anmelden   * Registrieren * FAQ    * Impressum     * Suche  

 
Aktuelle Zeit: Do 2. Apr 2020, 13:40

Foren-Übersicht » Cornsnake Lounge » Terrarien/Technik




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor
Suche nach:
Nachricht

Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Feb 2015, 05:18
Beiträge: 190
Wohnort: Heilbronn, Baden-Württemberg

Beitrag Verfasst: Di 24. Dez 2019, 11:50 
Nach oben  
Heute hab ich mit dem Ausbau meines 120x80x80er-OSB-Terrarium begonnen.
Bild

Ich hab zwar früher schon Terrarien gehabt, aber das hier ist mein erster Eigenbau von Rückwand und Seitenwänden, dazu verwende hierfür 100x50x2cm Styroporplatten, die jetzt schon seit mehr als 2 Jahren bei uns im Keller liegen und der Vermieter dafür keine Verwendung mehr hat.

Schritt 1:
Zurechtschneiden der Styroporplatten und verkleben an der Rückwand / den Seitenwänden des OSB-Terrarium.
Zum verkleben habe ich mir lösemittelfreien Sprühkleber organisiert, was super hält.
Bild
Bild

Ich hab mir dann noch eine Styroporkugel in 2 Hälften, mit einem Durchmesser von 15 cm zugelegt, um eine Höhle zu basteln, dafür habe ich dann 3 Lagen Styroporplatten genommen, Vorne eine Rundung ausgeschnitten und die Styroporhalbkugel draufgesetzt, vorher natürlich noch einen Eingang ausgeschnitten.
Das Ganze wird provisorisch erst noch mit Zahnstochern zusammengehalten.

Bild
Bild

Weiter bin ich noch nicht gekommen, da ich noch am überlegen bin, wie die weitere Gestaltung aussehen soll und das dann hoffentlich aus so wird, wie ich es haben möchte, ich werde aber versuchen ein tägliches Update zu machen.

LG, Micha

_________________
Bild * * * * * Bild

 Profil Website besuchen  

Offline

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 18:02
Beiträge: 249
Wohnort: Bergkamen

Beitrag Verfasst: Mi 25. Dez 2019, 19:17 
Nach oben  
……………...macht immer wieder Spaß. Styropor hab ich irgendwann aufgegeben. Ist mir zu unhygienisch. Das behandelte Holz dagegen, kann ich schrubben bis zum umfallen. …….. und wie sagt man so schön:"Sie kacken (sorry) immer an der Wand lang ." :-?

_________________
Talent wins games, but teamwork and intelligence wins championships

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Feb 2015, 05:18
Beiträge: 190
Wohnort: Heilbronn, Baden-Württemberg

Beitrag Verfasst: Do 26. Dez 2019, 13:01 
Nach oben  
Ich hab heute beschlossen, das ganze Projekt mit dem Styropor über den Haufen zu werfen,
weil ich die Optik mit den ganzen Flächen nicht hinbekomme und ich total genervt bin,
was das für eine Pfriemelarbeit ist, zudem fehlt mir auch die Geduld dazu.
Ich hätte mir dann doch eventuell Styrodur zulegen sollen, weil das feinporiger ist, um die Steinoptik besser hinzubekommen...

Da ich noch Mosaik-Fliesen im Keller gefunden habe, werde ich das ganze Styropr wieder entfernen
und das komplette Terrarium mit den Fliesen auskleiden,
da dann auch noch mit Kanthölzern diverse Konstruktionen bauen,
um dann geflieste Ablacheflächen zu konstruieren.

_________________
Bild * * * * * Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Feb 2015, 05:18
Beiträge: 190
Wohnort: Heilbronn, Baden-Württemberg

Beitrag Verfasst: Mo 9. Mär 2020, 16:59 
Nach oben  
Nach langem überlegen, hatte ich letzte Woche eine zeitsparende Idee, hab dann gleich beim Onlineshop vom Baumarkt gesucht und auch das gefunden, was mir gepasst hat und gleich zur Abholung bestellt.
Am Samstag hab ich das Ganze dann abgeholt und heute nun endlich mal den "neuen" ersten Schritt gemacht, nachdem der Styropor-Rückwandbau ein absolutes Disaster war, wie ihr in den vorigen Beiträgen von mir nachlesen könnt.

Terrariendeckel abgeschraubt und mit Voll-/Abtönfarbe Alpina Color Berry Red seidenmatt bestrichen...
Bild

Hab dann das Terrarium auf die Rückseite gelegt, weil da das arbeiten für mich einfacher war, dann auf die Rück- und Seitenwände Wand-Verblender Antalya 2 Grau mit transparentem Terrariensilikon verklebt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

... und nun steht das Ganze erstmal da, bis das Silikon richtig ausgetrocknet ist, danach kommen die nächsten Schritte, ich werde zu gegebener Zeit dann wieder berichten.

_________________
Bild * * * * * Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Dez 2012, 20:12
Beiträge: 1794
Wohnort: Euskirchen

Beitrag Verfasst: Mo 9. Mär 2020, 22:38 
Nach oben  
Ja, da hatte die Nicola eine wirklich gute Idee. Wird sie sicher freuen, dass das so Verbreitung findet. :)
Ist für die kleineren Aufzuchtterrarien prima, da finden die Kleinen noch guten Halt.

Vor allem sind die Terrarien so binnen drei Tagen bezugsfertig, schneller geht wirklich nicht.
Habe nie Lust auf monatelange Dauerbaustellen, das muss schnell gehen. 8)

Bei den größeren Erdnatter-Terrarien habe ich das aus Faulheit auch gemacht, die nehmen mir das nur langsam schon wieder auseinander.

LG
Seriva

_________________
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.
(Konfuzius)

Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Feb 2015, 05:18
Beiträge: 190
Wohnort: Heilbronn, Baden-Württemberg

Beitrag Verfasst: Di 10. Mär 2020, 07:28 
Nach oben  
Interessant zu lesen, dass da jemand Anderes schon früher auf die Idee gekommen ist, obwohl ich ehrlich sagen muss, dass ich da von ganz alleine drauf gekommen bin.

Ich hab kein Aufzuchtterrarium, wäre bei den Abmessungen 120x80x80cm dann wohl eher ein Aufzuchtterrarium für eine große Würgeschlange ;)

Nach 3 Tagen ist da also bei mir noch Nichts fertig, da ich heute oder morgen noch graues Silikon organisieren muss, um die Zwischenräume an den Ecken auszufüllen, wo die Gipsplatten aneinander stoßen und damit man weder die Lücken sieht, noch das sich das Tier dann dahinter einmümmeln kann und ich es nicht mehr herausbekomme, ohne Alles wieder abbauen zu müssen.

Dann muss ich mir noch überlegen, was ich an Ablageflächen reinbekomme und vor allem auch wie und das Ganze noch komplett mit Klarlack überpinseln...

Ganz zum Schluss dann noch Lampenfassung, - schutzkorb und natürlich Leuchtmittel installieren und Bodengrund rein, dann kann der Testlauf starten.

LG, Micha

_________________
Bild * * * * * Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Administrator

Registriert: Di 1. Jan 2013, 16:54
Beiträge: 1637
Wohnort: Berlin

Beitrag Verfasst: Di 10. Mär 2020, 16:20 
Nach oben  
Aus was für einem Material sind die Elemente? Da gibt's ja glaube ich von leichtem Styropordekor bis irgendwas Fliesenähnliches ja alles mögliche...
Auf jeden Fall eine praktische Lösung, um die Wände etwas hübscher und nützlicher zu gestalten.

_________________
Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Feb 2015, 05:18
Beiträge: 190
Wohnort: Heilbronn, Baden-Württemberg

Beitrag Verfasst: Di 10. Mär 2020, 17:41 
Nach oben  
Bonny hat geschrieben:
Aus was für einem Material sind die Elemente? Da gibt's ja glaube ich von leichtem Styropordekor bis irgendwas Fliesenähnliches ja alles mögliche...
Auf jeden Fall eine praktische Lösung, um die Wände etwas hübscher und nützlicher zu gestalten.


Hallo Bonny,

es handelt sich dabei um Gipsplatten, mit den Abmessungen Höhe: 13,0cm / Tiefe: 1,5cm / Länge: 38,5cm und einem Gewicht von 720g pro Platte und ja, ist eine günstige Alternativlösung, um dem Ganzen etwas Struktur zu verleihen, wenn man, wie ich, zwar die räumliche Vorstellung vom Rück- & Seitenwandbau hat, aber es dann an der Umsetzung hapert.

Mein zweites 120x80x80er-OSB-Terrarium ist auch schon in Planung, da werd ich dann auch wieder Verblender aus Gips nehmen, aber in einer anderen Farbe und die Deckelplatte wird dann auch farblich anderst gestrichen.

LG, Micha

_________________
Bild * * * * * Bild

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Feb 2015, 05:18
Beiträge: 190
Wohnort: Heilbronn, Baden-Württemberg

Beitrag Verfasst: Di 31. Mär 2020, 12:31 
Nach oben  
UPDATE

14.03.2020

Graues Silikon & nochmals Klarlack organisiert.
Die Lücken zwischen Rückwand und Seitenwänden mit Silikon ausgefüllt.

30.03.2020

Löcher für E27-Lampenfassung und Lampenschutzkorb in die Deckelplatte gebohrt.
Deckel- und Bodenplatte mit Klarlack eingestrichen.

31.03.2020

Terrarium wieder zusammengebaut, danach E27-Lampenfassung, Lampenschutzkorb und analoges Thermo-/Hygrometer installiert.

Bild

_________________
Bild * * * * * Bild

 Profil Website besuchen  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Cornsnake Lounge » Terrarien/Technik

Gehe zu:  


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron

Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de